Blog

Blog

Weinhoheiten unterwegs im Naturpark Steigerwald

08. August 2019, Verena Kritikos - Naturpark Artikel

Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Mittelfränkische Bocksbeutelstraße lud der Naturpark Steigerwald e.V. die Weinhoheiten der Mittelfränkischen Bocksbeutelstraße und des Weinparadieses Franken zu einem Spaziergang durch das Holzöd bei Ippesheim ein. Gemeinsam mit Ranger Alexandra Kellner nahmen die Hoheiten so viel Neues über die schützenswerte Natur- und Kulturlandschaft für ihr Amt als Weinprinzessin mit.

Schon von Weitem macht das zwischen Weinbergen gelegene Naturschutzgebiet Holzöd bei Ippesheim wegen seiner Säulenpappeln auf sich aufmerksam.  Bei dem abendlichen Rundgangim rund 5,5 ha kleinen Naturschutzgebiet, an dem auch die Geschäftsführerin des Weinparadieses Franken Kerstin Kloha teilnahm,  erfuhren die Weinprinzessinnen von Naturpark-Ranger Alexandra Kellner unter Anderem, was ein Halbtrockenrasen ist und welche besonderen Tier- und Pflanzenarten dort beheimatet sind. Mit einem Bestimmungsbuch versuchten die Weinprinzessinnen, einheimische Kräuter zu bestimmen,  und zeigten sich dabei sehr naturinteressiert. Nach dem Rundgang kehrten Alle zusammen im Bioland zertifizierten Weingut Neumeister in Ippesheim zu einer fränkischen Brotzeit ein. Winzer Thommy Neumeister präsentierte seine  Weine und erläuterte anschaulich das Thema „Boden“: Auf unterschiedlichen Bodenproben simulierte er mit einem Glas Wasser ein Starkregenereignis, so dass für alle sichtbar wurde, wie wichtig gesunde Böden sind.


Mit den Naturpark-Rangern generationsübergreifend unterwegs

07. August 2019, Sandra Müller - Naturpark Artikel

Dass Wandern verschiedene Generationen verbinden kann, stand im Mittelpunkt einer Veranstaltung des Senioren Clubs Scheinfeld, die mit den Rangern des Naturparks Steigerwald und der Grundschule Scheinfeld durchgeführt wurde: Senioren und Schüler der 3. Klasse unternahmen einen gemeinsamen Wandervormittag durch den Schwarzenberger Forst. Das Kennenlernen der heimischen Natur und der Austausch zwischen Alt und Jung machten die Besonderheit dieser Wanderung aus.

Zu der generationsübergreifenden Veranstaltung trafen sich ca. zehn Senioren, zwei Lehrkräfte und vierzig Grundschüler aus Scheinfeld mit den Rangern des Naturparks Steigerwald Verena Kritikos und Alexandra Kellner. Entlang der dreistündigen Rundwanderung durch den Schwarzenberger Forst wurde immer wieder Station gemacht, um mehr über Natur und Kultur der Region zu erfahren oder bei gemeinsamen Spiel-Aktionen die Umgebung mit allen Sinnen zu erfahren. So bestaunten die Teilnehmer unter anderem das Panorama und die Aussicht auf die eigene Schule, übten ihre Geschicklichkeit beim Fichtenzapfen-Balancieren und testeten das eigene Wissen über heimische Baumarten. Frau Reinhart, die die Organisatorin auf Seiten der Senioren war, erzählte an der Kapelle des Schlosses Schwarzenberg die Geschichte vom Lindwurm. Im Franziskanerkloster Schwarzenberg wurde die altersmäßig bunt gemischte Gruppe dann zu einer Brotzeitpause empfangen und anschließend durch das Kloster geführt. Auf dem Rückweg zum Treffpunkt bot sich allen nochmal die Möglichkeit, ganz bewusst dem Konzert der Vogelstimmen zu lauschen und den schönen Ausblick auf das Schloss Schwarzenberg zu genießen. Am Ende der Wanderung bekamen alle Teilnehmer noch einen Naturpark-Entdecker-Button von den Rangern überreicht.

Mit der Veranstaltung unterstützt der Naturpark Steigerwald das gemeinsame Naturerlebnis verschiedener Alters- oder Besuchergruppen. 


Der Steigerwald-Panoramaweg feiert sein 10-jähriges Jubiläum - ein geglückter Auftakt für die Naturpark-Ranger!

28. Mai 2019, Pawel Malec - Naturpark Artikel

Die Auftaktwanderung zum 10-jährigen Jubiläum des Steigerwald-Panoramawegs war ein voller Erfolg! Bereits im Vorfeld kündete die hohe Zahl der Anmeldungen vom großen Interesse für die Veranstaltung. Als dann der Wettergott nach der doch sehr regenreichen Zeit zuvor auch noch bestes Wanderwetter schickte, stand einem gelungenen Wandertag auf der ersten Etappe des Steigerwald-Panoramawegs nichts mehr im Wege. Nach der offiziellen Eröffnung mitsamt dem dazugehörigen Gläschen Wein ging es vom Kurpark in Bad Windsheim durch’s Gräfholz über den Kehrenberg nach Herbolzheim. Auf dem Weg nahmen wir uns immer wieder Zeit für die kultur- und naturräumlichen Besonderheiten um uns herum, wie etwa die Spuren des Bibers am Gräfweiher oder der für den Steigerwald charakteristischen Insektenfauna. Wie gerufen kam da der Hirschkäfer, welcher über den Köpfen der Wanderer hinwegflog – so viel Glück muss man erst einmal haben, gehört dieser größte aller europäischen Käfer doch zu den in Deutschland stark gefährdeten Arten. Eine zünftige Brotzeit mit dem ein oder anderen erfrischende Glas Bier oder Wein inklusive eines lehrreichen Vortrags über den Osing durch Tatjana „Kaiserin Kunigunde“ Feindert im Herbolzheimer Gasthaus „Grüner Baum“ bildeten dann den gebührenden Abschluss eines durch und durch gelungenen Wandertages.


Ein Naturpark-Blog

11. Oktober 2018, Sandra Müller - Naturpark Artikel

Und so fangen wir an mit einem Blog für den Naturpark Steigerwald. Wir wollen den Lesern hier erzählen von wunderschönen Wandertouren, von tiefen Wäldern, blumenreichen Wiesen, mopsigen Fledermäusen oder alten Sagen. Und natürlich gehören auch die Menschen im Naturpark Steigerwald dazu, die hier Wein anbauen oder mit Gästen durch die Natur Wandern und ihr Wissen weitergeben. Schnüren Sie Ihre Wanderstiefel und begleiten Sie uns durch diesen Blog. Wir fangen an!