Blog

Radtour um den Drei-Franken-Stein

Avatar of Pawel MalecPawel Malec - 20. Juli 2020 - Naturpark Artikel

Bei bestem Wander- und Radelwetter ging es letztes Wochenende auf eine Rundfahrt um den Drei-Franken-Stein. Vom Treffpunkt in Geiselwind führte die Route zunächst den Galgenberg (für Radler ohne E-Bike ein sehr treffender Name ;-) hinauf nach Dürrnbuch, von wo man einen schönen Ausblick in die für den Naturpark Steigerwald typische, abwechslungsreiche Landschaft hat - ein schönes Plätzchen für eine Vorstellung des Naturparks Steigerwald. Entlang von Wiesen und Wäldern führte uns die Strecke auch entlang einer Weiherkette . Dort nutzte ich die Gelegenheit, den Teilnehmern Informationen über die für Franken typische Karpfenzucht und den Lebensraum "Karpfenteich" zu vermitteln. Nach einer kurzen Verschnaufspause in Münchhof ging es dann weiter nach Burghaslach, wo Herr Josef Körner von der Kommunalen Allianz Drei-Franken-Eck am Beispiel der Dammanlage am Schopfensee über die Maßnahmen zum Hochwasserschutz referierte. Teil der Anlage ist auch ein ca. 500 m langer, renaturierter Bereich der Haslach, in welchem das Gewässer wieder in Schleifen und Mäandern fließen kann. Weiter ging es nach Schlüsselfeld, wo im Bierkeller eingekehrt wurde. Letzter Halt waren schließlich die See- und Biotopentwicklungsflächen an der Hutzelmühle bei Wasserberndorf, wo durch die Förderung des Naturparks auf einer Fläche von knapp 13 ha ein Mosaik neuer Lebensräume für Pflanzen und Tiere geschaffen werden konnte. Am Beispiel heimischer Amphibienarten wurde dort auf die Themen Sukzession und Biodiversität eingegangen. Ein gelungener Tag, sportlich aktiv unterwegs und dabei noch etwas gelernt - was will man mehr?

Neuer Kommentar

0 Kommentare